Moritz Johannsen

Moritz in seiner Schule in Berlin (Mathematik-Unterricht)

Moritz mit Fjodor in Hamburg am Hafen

Erzähler & Held

Moritz ist der Erzähler der Abenteuer des berühmten Kapitäns Karl-Oskar Johannsen auch Käpt'n Kaos genannt.

 

Wenn Moritz nicht mit seinem Onkel die acht Weltmeere unsicher macht, lebt er als ganz normaler neunjähriger Junge in der Großstadt Berlin. Für sein Alter liest er erstaunlich viel, guckt jede Menge Filme und Fernsehserien und stundenlang lustige Internet-Videos.

 

Er hat die seltene Gabe, ein sehr guter Beobachter zu sein. Diese Begabung scheint sich ausgebildet zu haben, weil er viel Zeit allein verbringt und etwas schüchtern ist. Moritz ist nicht besonders sportlich, was ihm manchmal peinlich ist. Und zu viele andere Kinder um ihn herum verunsichern ihn.

 

Auf den Reisen mit seinem Onkel entdeckt Moritz, dass er nicht nur gut kombinieren, rätseln und intuitiv denken kann, nein, er wächst über sich hinaus, rettet seinen Onkel mehr als einmal aus komplizierten Situationen und entdeckt eine vollkommen überraschende Gabe in sich: Mut.

 

Moritz gehört zu den Menschen, die stundenlang über einen Mann nachdenken, weil er einen seltsamen Hut auf hatte oder einen geheimnisvollen Koffer bei sich trug. Manchmal werden aus solchen Kindern später Schriftsteller.